Gleichgewicht

Universale Gesetze lenken den Lauf der Dinge.
„Innen wie Außen“ oder „Oben wie Unten“ sind zwei von ihnen.
Erst ist die Idee, dann folgt die Umsetzung,
von innen nach außen, erst Geist, dann Materie.

Gleichgewicht, Ordnung und Frieden in der äußeren Welt
existieren nur, wenn
Gleichgewicht, Ordnung und Frieden in der inneren Welt
des Menschen herrschen:

Denken und Fühlen

Analyse und Intuition

Handeln und Wachsen lassen

Durchdringen und Empfangen

Männlich und Weiblich, 

Linke und rechte Gehirnhälfte


Alles hat seinen Raum und kann seine ureigenen Qualitäten entwickeln.

Echtes Zusammenwirken führt zum höchsten Wohle aller Beteiligten.